Start

kleine Gruppen

schöne Atmosphäre

individuelle Betreuung

Aktuelle Veranstaltungen

Heute, Dienstag, 1. Dezember 2020

Über die Hälfte der Weltbevölkerung ist weiblich. Und auch wenn es teilweise anders dargestellt wird, machen Frauen auch fast die Hälfte der in Deutschland Asyl Suchenden aus. Frauen sind auf der Flucht zusätzlichen Gefahren wie sexualisierter Gewalt und Menschenhandel ausgesetzt. In Deutschland kämpfen Organisationen wie SolWoDi e.V. (Solidarity with women in distress) für und mit den Frauen um Anerkennung und ein besseres Leben für alle. In diesem Vortrag geht es darum, inwiefern Frauen auf der Flucht von Menschenhandel und sexualisierter Gewalt betroffen sind, welche Formen es gibt und wie sich die Folgen der Traumatisierungen erkennen lassen. Nicht zuletzt soll dieser Abend Mut machen, indem wir Möglichkeiten zur Unterstützung und gegenseitigen Solidarität erkennen.

In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Regensburg.

 

Termin: Di. 1. Dezember, 19.00-21.00
Referentin: Eva Danner, Sozialpädagogin (B.A.)
Gebühr: 8,-/4,-€

Samstag, 5. Dezember 2020

Amazone, Liebende, Königin, Heilerin, Künstlerin, Große Mutter… sind archetypisch weibliche Qualitäten in uns, Tore zu unseren tieferen Ressourcen. Achtsames Aufspüren ihrer Resonanzen im Körper, mythologische Geschichten und kleine Aufstellungsrituale ermöglichen, dass sie sichtbar und lebendig werden, um sie als heilende und bestärkende Kräfte zu uns heimzuholen. Damit sie neues Selbstbewusstsein schenken für das Leben, das wir uns wirklich wünschen.

Termin: Sa. 16. Januar, 10.00 18.00 Uhr (inkl. 1h Mittagspause)
Gebühr: 105,- € *

Donnerstag, 10. Dezember 2020

Zuhören ist die Basis für ein gelingendes Miteinander, beruflich wie privat. Wenn wir uns gehört und gesehen fühlen, blühen wir auf. Der Abend ist eine Einladung, sich dieser zentralen Gesprächskompetenz zu widmen: Welche typischen Gesprächsfallen gibt es beim Zuhören? Und wie funktioniert gutes Zuhören, so dass wir in einen echten Kontakt kommen und sich ein Klima von Vertrauen, Wertschätzung und Verstehen entfalten kann?

Termin: Do. 10. Dezember, 18:30-20:30 Uhr
Kursleiterin: Hildegard Stuff, Lehrbeauftragte für Kommunikationspsychologie
Gebühr: 30,- € *

Freitag, 8. Januar 2021

Einführungsveranstaltung zur Seminarrreihe „Mit Empowerment gegen symbolische Gewalt" mit Start am 15. Januar. Genaueres siehe unten!

Termin: Fr. 8. Januar, 17.00-18.00 Uhr
Referentin: Yamuna Ronja Rott, Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Gesundheit (M.A.), Kognitive Neuro und Verhaltenswissenschaften (M.Sc.)
Gebühr: kostenlos

Samstag, 9. Januar 2021

Vielen Frauen fällt es schwer, für sich und ihre Bedürfnisse einzustehen. Dabei helfen schon kleine „Tricks“ aus der Theaterwelt, die eigene Wirkung auf andere positiv zu verändern. In diesem Workshop probieren wir das in geschütztem Umfeld aus. Keine Vorkenntnisse nötig! (inkl. 30 Minuten Mittagspause)

Termin: Sa. 9. Januar, 13:00-16:00 Uhr
Gebühr: 30,- €*

Sanfte dynamische Luna-Yoga-Übungen, mit Leichtigkeit und genussvoll ausgeführt, bringen den Körper in geschmeidigen Fluss. Du kannst deine Lebendigkeit im Körper spüren und tiefe Entspannung und Wohligkeit erleben. In kleiner Gruppe und Stille richten wir den Fokus auf uns selbst und entdecken unsere Sinnlichkeit.

Termin: Samstag, 9. Januar, 16.00-19.00 Uhr
Gebühr: 45,- € *

*Ermäßigung bei finanziellem Engpass nach Selbsteinschätzung bis zu 50 Prozent möglich.

 

Corona-Lockdown light
Bis 30. November gilt auch für das FGZ das Verbot von Präsenzveranstaltungen.
Wir informieren Sie an dieser Stelle über aktuelle Veränderungen.

Beratungen und Diaphragma-Anpassungen finden weiterhin statt (mit den bekannten Hygienevorschriften)

 

Unsere neue Themenreihe im Herbst-Wintersemester:

„Frauensolidarität im Migrationsprozess“

Über die Hälfte der Weltbevölkerung ist weiblich. Und auch wenn es teilweise anders dargestellt wird, machen Frauen auch fast die Hälfte der in Deutschland Asyl-Suchenden aus. Frauen sind auf der Flucht zusätzlichen Gefahren wie sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Deshalb will das Frauengesundheitszentrum sich im Herbst-/Wintersemester den Themen Sexismus und Rassismus öffnen, um längerfristig auch Frauen im Migrationsprozess einen Raum für seelische und körperliche Belangen zu bieten. Ziel der Themenreihe ist es, über gesellschaftlich-politische Missstände aufzuklären und Möglichkeiten zur Veränderung aufzuzeigen.

 

Neue Öffnungszeiten:
Montag         18.00-20.00 Uhr
Mittwoch      13.00-15.00 Uhr
Freitag          09.00-12.00 Uhr

 

Ihre Unterstützung für unsere Arbeit:

Fördermitglied werden – vor allem in Zeiten der Corona-Krise!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Arbeit für Frauengesundheit und sichern das Weiterleben des FGZ.

Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit und Zuversicht in diesen „anderen“ Zeiten!
Ihre FGZ-Teamfrauen


Wir freuen uns auch auf einen Besuch auf Facebook facebook