Selbsthilfegruppe: Die verrückten Wechseljahre

Die verrückten Wechseljahre

Der Zyklus spielt verrückt, und wir kommen mit unserem Körper nicht mehr klar. Es finden gravierende Veränderungen mit unterschiedlichen Auswirkungen statt. Diese hormonellen Veränderungen sind ein Teil der Wechseljahre:
Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, Hitzewallungen, Herzrasen, Kopfschmerzen, Sexualität, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit ... frau könnte eine ganze Schriftrolle damit bestücken, was ihr während dieser Zeit alles widerfährt.
Ein natürlicher Prozess bei Frauen – und trotzdem wird meist nur verschämt über das Thema gesprochen.


Das wollen wir ändern!


Wir möchten in einer kleinen Frauengruppe, die für alle offen ist, den „Wechsel“ in einen neuen Lebensabschnitt gemeinsam erfahren. Gemeinsam Höhen und Tiefen teilen und uns gegenseitig unterstützen. Im gemeinsamen Austausch können wir unseren eigenen Lebensrhythmus wiederfinden und die gegenwärtige Situation annehmen lernen.
Ein Treffen für Frauen, die sich trauen, sich zu öffnen! Für Frauen, die wahrgenommen werden möchten. Die sich neu finden möchten. Die sich zeigen und über sich sprechen möchten. Einfach Frau sein, so wie ich bin!


Info-Treffen ist am Freitag, 24.09.2021, 19.00 bis 21.00 Uhr, weitere Treffen sollen monatlich stattfinden.

Beginn
Veranstaltungstyp
Gebühr
kostenlos
Termin
Freitag 24.September 2021, 19:00; dann monatlich

Veranstaltungen zum Thema

Samstag, 22. Januar 2022

Wie kann ich nach dem Erleben sexualisierter Gewalt wieder Vertrauen in meinen Körper und in andere Menschen finden?

Das ist furchtbar schwer... Denn die Erfahrung von sexualisierter Gewalt bringt Scham, Taubheit, Angst etc. mit sich. Wir wollen in diesem Workshop nicht von unseren Gewalterfahrungen sprechen, um uns und die anderen Teilnehmerinnen nicht wieder in das Erleben dieser schlimmen Zeit zurück zu katapultieren, sondern wir wollen uns dem zuwenden, was uns tragen und Sicherheit geben kann.

Was braucht mein Körper und was nicht? Wie kann ich einen guten Abstand zu schmerzhaften Erinnerungen bekommen? Wie kann ich mich „aushalten“ lernen? Und wie kann ich das alles mit Lebensgefährt*en teilen? Wir wollen uns an diesem Samstag in aller Ruhe auf die Suche nach Spuren von Sicherheit, Wohlgefühl und Freude machen!

Ich möchte in diesem Workshop Distanzierungs- und Stabilisierungswerkzeuge aus der Traumatherapie vorstellen und an die Hand geben und über Traumafolgen im Allgemeinen informieren und vor allem auch darüber, was durch traumatische Erfahrungenen im Körper geschieht. Denn daraus resultieren sexuelle Probleme und „Eigenheiten“. Wenn wir uns besser verstehen, können wir uns vielleicht besser akzeptieren, respektieren und mitteilen lernen.

Bitte leckeres Fingerfood zum gemeinsamen Mittagessen mitbringen! Klein und fein...

Dieser Kurs findet ausschließlich in Präsenz statt.

Termin: Sa. 22. Jan., 10:00-16:00
Gebühr: 90,- €*

Montag, 24. Januar 2022

Stimmungsschwankungen, heftige Schmerzen, starke Blutungen - dagegen gibt es sanfte und nachhaltige Hilfe aus der Natur, ebenso wie bei Zysten und Myomen. Wie wir Körper, Seele und Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen!
Je nach Corona-Lage wird der Kurs auf online umgestellt.

Termin: Mo. 24. Jan., 20:00, bitte bis Fr. 21. Jan. anmelden
Gebühr: 8,-/4,- €

Samstag, 5. Februar 2022

Du befindest dich auf einer aufregenden Zeitreise zum Erwachsenwerden. Vieles verändert sich. Gemeinsam wollen wir heraus­finden, wie und ob man sich ein bisschen vorbereiten kann. Wir nehmen uns Zeit zum Lachen, Malen, Fragen und Lauschen.
 

Termin: Sa. 5. Feb., 10:00-14:00
Gebühr: 10,- € Ein Kooperationsprojekt mit dem Gesundheitsamt Regensburg Stadt und Landkreis, Staatliches Landratsamt Regensburg.

Sonntag, 27. Februar 2022

Die aufregende Reise beginnt, aus Mädchen werden Frauen. Diese Zeit ist häufig geprägt von Unsicherheiten. Deshalb wollen wir uns einen ganzen Tag lang Zeit nehmen, um all den Fragen und Gefühlen, die in dieser Zeit auftauchen, einen sicheren Raum zu geben.

Gemeinsam fragen wir uns: Was passiert mit meinem Körper, wenn ich in die Pubertät komme? Was erwartet mich mit der ersten Menstruation? Was ist ein Zyklus und wie beeinflusst er mich? Was heißt es ein Mädchen bzw. eine Frau zu sein? Wie kann ich meine eigenen Grenzen spüren und kommunizieren?

Außerdem wollen wir zusammen Spaß haben, uns bewegen, spielen und lachen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen bleibt Zeit sich auszutauschen und kennenzulernen. Am Ende des Tages weißt Du besser, was auf Dich zukommt und wie Du Dich darauf vorbereiten kannst. Wir freuen uns auf Dich!

Termin: So. 27. Feb., 10:00-17:00
Kursleiterin: Teresa Kutzner, FGZ-Teamfrau und Pädagogin (B.A.)
Gebühr: 35,- €*

Dienstag, 15. März 2022

Vertiefen Sie Ihre Übungspraxis und lernen Sie neue Übungen zur Kräftigung und Entspannung Ihres Beckenbodens. Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Erleben Sie ein ganzheitliches Training für einen gesunden Beckenboden – einen starken Rücken, erfüllte Sexualität und für Kontinenzsicherung. Genießen Sie das Lernen und Üben in einer kleinen Gruppe. Freuen Sie sich auf Austausch in angenehmer Atmosphäre.
 

Termin: Di. 15. März-12. April (5 x), 19:15-20:30
Gebühr: 70,- €*

Dienstag, 3. Mai 2022

Beschreibung folgt!

Termin: Di. 3. Mai, 18:30-21:30
Gebühr: 25,- €*

Montag, 9. Mai 2022

Stimmungsschwankungen, heftige Schmerzen, starke Blutungen – dagegen gibt es sanfte und nachhaltige Hilfe aus der Natur, ebenso wie bei Zysten und Myomen. Wie wir Körper, Seele und Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen!

Termin: Mo. 9. Mai, 20:00, bitte bis Fr. 6. Mai anmelden
Gebühr: 8,-/4,- €

Stimmungsschwankungen, heftige Schmerzen, starke Blutungen – dagegen gibt es sanfte und nachhaltige Hilfe aus der Natur, ebenso wie bei Zysten und Myomen. Wie wir Körper, Seele und Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen!

Termin: Mo. 9. Mai, 20:00, bitte bis Fr. 6. Mai anmelden
Gebühr: 8,-/4,- €

Dienstag, 10. Mai 2022

Für Einsteigerinnen und Wiederauffrischlerinnen
Beschreibung folgt!

Termin: Di. 10. Mai-5. Juli (7 x), 19:15-20:30
Gebühr: 98,- €*

Samstag, 9. Juli 2022

Wir wollen uns vollständig und voller Wohlbehagen entspannen und den eigenen Körper auch in unserer Weiblichkeit ganz genau wahrnehmen. So entsteht Wertschätzung für uns selbst, und vielleicht ist es uns für Augenblicke möglich, uns so anzunehmen, wie wir gerade sind. Unsere fünf Sinne sind Türen, die zwischen Innen und Außen vermitteln und deren intensive Wahrnehmung bewirkt, dass die Grenze zwischen uns und der Welt fließend wird. Wir werden uns ausgiebig der Lotosmeditation widmen, die uns unseren Schoß und unsere Brüste ins Bewusstsein bringt. Autoerotische Gefühle und tiefe Liebe können sich dadurch im ganzen Körper ausbreiten. Sie stärkt unser Gefühl für uns selbst, unsere Lebenskraft und Lebendigkeit. Die Liebe zu uns selbst und unserem weiblichen Körper öffnet unser Herz für die Welt!

Um Sexualität beglückend erleben zu können ist Ruhe nötig, eine gute Selbstwahrnehmung und Akzeptanz für das, was geschieht, und auch Vertrauen – das können wir hier für uns alleine üben.

Bitte leckeres Fingerfood zum gemeinsamen Mittagessen mitbringen! Klein und fein ... Und schön und sehr bequem kleiden (wie fürs Yoga).

 

 

Termin: Sa. 9. Juli, 10:00-16:00
Gebühr: 60,- €*

Montag, 11. Juli 2022

Selbsthilfe mit Naturheilkunde und die Möglichkeiten der Homöopathie – so kommen wir ohne Hormongaben durch diese anspruchsvolle Zeit.

Termin: Mo. 11. Juli, 20:00, bitte bis Fr., 8. Juli anmelden
Gebühr: 8,-/4,- €