Veranstaltungen

Ort:

So weit nicht anders angegeben, finden alle Kurse in den Räumen des FGZ in der Grasgasse 10/Rückgebäude statt.

Bezuschussung:

Seit 1.1.2011 gilt folgende Neuerung bei der Primärprävention gemäß § 20:
Gesetzliche Krankenkassen bezuschussen maximal zwei Präventionskurse pro Teilnehmerin im Jahr. Im Folgejahr wird die gleiche Maßnahme nicht mehr bezuschusst.

Ermäßigung:

Fördermitglieder erhalten 25 % Ermäßigung auf alle Kurse.

Schülerinnen, Studentinnen, Seniorinnen, beeinträchtigte Frauen und Frauen mit finanziellem Engpass erhalten 20-50 % Ermäßigung nach Selbsteinschätzung. In Einzelfällen sind Ausnahmen möglich, bitte sprechen Sie uns bei der Anmeldung an.

Donnerstag, 14. Januar 2021

Durch die Kombination aus fließenden Bewegungen (Vinyasa) und einzelnen länger gehaltenen Asanas (Hatha) wird der Körper ganzheitlich aktiviert und Energiefluss in den entsprechenden Asanas (Sanskrit für „Haltungen“) gezielt angeregt. Der Fokus liegt darauf, Lebendigkeit und Entspannung zu spüren, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Von sanften und ruhigen Bewegungen bis zu dynamischen und anspruchsvollen Abläufen kann dabei flexibel auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmerinnen eingegangen werden.

Termin: Do. 14.01.-18.02.21 (6x), 9:30-11:00 Uhr
Kursleiterin: Lisa Bredl, Sozialpädagogin, Yogalehrerin (Diplom BYS YOGA INSTITUTE, Vinyasa & Hatha Yoga)
Gebühr: 96,- € *

Du möchtest mehr über weibliche Sexualität wissen, um dich im Kontakt mit dir selbst oder mit deiner Partnerin sicherer zu fühlen? Wir werden unterschiedliche Vulvatypen kennenlernen, uns mit der Frage auseinandersetzen: Was will ich wirklich und wo sind meine Grenzen? Wie kommuniziere ich meine Wünsche und Bedürfnisse? Wir lernen ein paar Griffe aus einer klassischen Schoßmassage und entdecken die Vielfalt von Sextoys. Das und vieles mehr werden Themen eines entspannten, fröhlichen Abends sein.

 

Termin: Do. 14. Januar, 19:00-22:00 Uhr
Kursleiterin: Nirmala Held, Gesundheitspraktikerin für Sexualität
Gebühr: 36,- € *

Freitag, 15. Januar 2021

Was haben wohlwollende Verhaltensweisen mit symbolischer Gewalt zu tun? Auf dem ersten Blick vielleicht relativ wenig. Gehen aufmerksame Umgangsformen jedoch mit geschlechterrollenkonformen Erwartungen und sozialen Zwängen einher, werden Individuen in ihrer Selbstverwirklichung eingeschränkt und Chancenungleichheiten verfestigt. Im Kurs beschäftigen wir uns interaktiv mit ebendiesem „wohlwollenden“, benevolenten Sexismus und den Alltagsmechanismen, die dahinterstehen. Dabei wollen wir vermeintlich wohlgemeinten, aber entmächtigenden Verhaltensmustern auf die Spur kommen und sie im wertschätzenden Rahmen gemeinsam „umlernen“. Die Dekonstruktion geschlechtsspezifischer Voreingenommenheit ist zwar kompliziert, doch ein ermutigendes Merkmal der menschlichen Kognition ist unsere Fähigkeit, soziale Linien in einer Weise neu zu ziehen, die über den Status quo hinausgeht.
Diese Workshop-Reihe richtet sich nicht nur an Frauen, sondern genauso an alle weiteren interessierten Menschen, die sich kritisch mit den verfänglichen Mechanismen und allgegenwärtigen Ausprägungen von modernen, sexistischen Strukturen befassen, und solidarisch aktiv werden möchten. Denn um symbolische Gewalt aufzudecken und entgegenzuwirken, brauchen wir alle!


 

Termin: Fr. 15.01.-05.02.20 (4x), 17:00-19:00 Uhr
Kursleiterin: Yamuna Ronja Rott, Sozialpsychologie mit Schwerpunkt Gender und Gesundheit (M.A.), Kognitive Neuro und Verhaltenswissenschaften (M.Sc.)
Gebühr: 20,- € als Pfand. Diese Form der Gebühr heißt, nach Teilnahme am Seminar wird das Pfand zurückgezahlt. Wer möchte, kann es auch spenden. Es kommt der Arbeit von Frauen für Frauen zugute.

Samstag, 16. Januar 2021

Durch die Entdeckung des eigenen Atemtyps (Ein- oder Ausatmer), mit Hilfe von Massagen sowie Übungen für Atemführung und Körperhaltung kann die Stimme wieder frei und natürlich fließen. Dabei unterstützt uns eine Atmosphäre fernab jeder Bewertung.
 

Termin: Sa. 16. Januar, 10:00-19:00 Uhr
Gebühr: 135,- € *

Montag, 18. Januar 2021

Stimmungsschwankungen, heftige Schmerzen, starke Blutungen - dagegen gibt es sanfte und nachhaltige Hilfe aus der Natur, ebenso wie bei Zysten und Myomen. Wie wir Körper, Seele und Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen!

Termin: Mo. 18. Januar, 20.00 Uhr, Anmeldung bitte bis 15. Jan.
Gebühr: 8,-/4,-€

Samstag, 23. Januar 2021

Durch heilsame Übungen wie Meditation, Kontakt mit deinem inneren Kind, Selbstwahrnehmungs-, Atem-und Klopftechniken und „Sich-von-der-Seele-schreiben“ kannst du Seelenballast loslassen.

Termin: Sa. 23. Januar, 13:30-16:30 Uhr
Gebühr: 45,- € *

Samstag, 30. Januar 2021

Tanztherapeutische Übungen stärken eine gesunde und freudvolle Körper- und Selbstwahrnehmung Eingeladen sind auch Frauen, die nach traumatischen Erfahrungen oder im Rahmen einer Essstörung den Bezug zu ihrem Körper verloren haben oder sich wieder mehr mit ihrem Körper anfreunden wollen. – Ohne Vorkenntnisse in Selbsterfahrung und Tanz.

In Kooperation mit der Beratungsstelle waagnis.

Termin: Sa. 30. Januar, 14.00-18.30 Uhr (30 Min. Pause)
Gebühr: 27,- € *

Sonntag, 31. Januar 2021

Anfang Februar ist es zum ersten Mal deutlich spürbar, dass das Licht zurück kommt und die Tage länger werden. Sie Samen beginnen im Schutz der Erde zu keimen. Dem wollen wir auch in uns selbst nachspüren, herausfinden, wofür unser Licht in diesem Jahr leuchten soll und dafür auch symbolisch einen Samen in die Erde pflanzen.

Termin: So. 31. Januar, 16.00-19.00 Uhr
Ort: Naturheilpraxis Catherine Weitzdörfer, Agnesstraße 48, 93049 Regensburg
Gebühr: 45,- € *

Der Fokus liegt auf dem aufmerksamen Umgang mit dem eigenen Körper. Bewusste Wahrnehmung und Feinsteuerung an speziellen Vitalpunkten (Marmas) helfen uns, die besondere, auf allen Ebenen wohltuende Wirkung der Asanas (Haltungen) zu erleben.

Kurs 1: 17:30 - 19:00 Uhr
Kurs 2: 19:15 - 21:00 Uhr

 

Termin: Mi. 13.01.21-14.04.21 (12x)
Gebühr: 192,- € *

Freitag, 26. Februar 2021

Legen Sie die Gesundheit Ihrer Brüste in erfahrene Hände – Ihre eigenen. Wohlgefühl und Sicherheit durch achtsame Selbstuntersuchung.
In kleiner Gruppe und geschützter Atmosphäre erhalten wir grundlegendes Wissen über den Aufbau unserer Brüste, lernen eine einfache Selbstuntersuchungsmethode und nehmen liebevoll Kontakt auf mit diesen ganz besonderen Körperteilen – einem Symbol unserer Weiblichkeit.

Termin: Fr. 26.02.2021, 17.00-19.00
Gebühr: 30,- € *